Sehr gutes Konzernergebnis im ersten vollen Geschäftsjahr 2015

Der Aufsichtsrat hat den erstmalig aufgestellten und vom Wirtschaftsprüfer, PricewaterhouseCoopers uneingeschränkt (mit Zusatz) testierten IFRS-Konzern-Jahresabschluss der Solvesta AG (WKN: A12UKD, ISIN: DE000A12UKD1; Primärmarkt der Börse Düsseldorf) gebilligt.

Im Geschäftsjahr 2015 wurden im Konzern in den beiden Beteiligungen HELIMA, Wuppertal, und fan & more, Düsseldorf, Außenumsätze in Höhe von 7,028 Mio. € erlöst.

Der Materialaufwand lag bei 4,500 Mio. €, der Personalaufwand belief sich auf 1,836 Mio. € und die sonstigen Aufwendungen summierten sich auf 2,650 Mio. €.

Die sonstigen Erträge - vor allem bedingt durch Zuschreibungen aus dem Erwerb des Geschäftsbetriebs der HELIMA - beliefen sich auf insgesamt 9,856 Mio. €.

Hieraus resultiert ein EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) in Höhe von 7,380 Mio. €. Das Ergebnis je Aktie liegt für das Geschäftsjahr 2015 bei 12,29 €.

Das Bilanzvolumen stieg stark von 0,444 Mio. € (31.12.2014) auf 21,601 Mio. € (31.12.2015).

Das Eigenkapital in Höhe von 9,864 Mio. € entspricht einer Eigenkapitalquote von 45,7%. Die Finanzverbindlichkeiten summieren sich auf 8,506 Mio. €, wovon 6,157 Mio. € langfristiger Natur sind.

Dem gegenüber stehen Sachanlagen (vor allem Immobilien) in Höhe von 8,968 Mio. € sowie Forderungen aus Lieferungen und Leistungen (3,159 Mio. €) und Vorräte (6,874 Mio. €). Die liquiden Mittel belaufen sich im Konzern auf insgesamt 1,144 Mio. € zum Bilanzstichtag.

 

Der Vorstand

Solvesta AG
Flößergasse 7
81369 München
Telefon: +49 (0) 89 5526689-0
Telefax: +49 (0) 89 5526689-99
Homepage: www.solvesta.eu
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Link zur Veröffentlichung

DGAP News

Pin It

Copyright © Solvesta AG. All Rights Reserved.

Search